Winterseele; Kelsey Sutton [Rezension]

Hey Bücherfüchse!

Es gibt wieder eine neue Rezi von mir! Ich habe dieses Buch regelrecht durch gesuchtet und bin immer noch ziemlich begeistert!

Wie ihr bestimmt bereits bemerkt habt geht es um das Buch „Winterseele-Kissed by Fear“ von Kelsey Sutton. Es erschien 2017 im Ravensburger Verlag und kostet 12,99€ Es erschien bisher als Taschenbuch und als E-book.

Niemand weiß, dass Elizabeth Caldwell die Gabe besitzt, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sehnsucht, Mitleid, Wut – sie alle halten sich von Elizabeth fern, denn sie zeigt als einzige Sterbliche keine Reaktion auf ihre Berührung. Allein der Angst und Schrecken verbreitende Fear wird bei ihr schwach. Er ist besessen davon herauszufinden, welche Macht Elizabeth zu dem gemacht hat, was sie ist …

Das mit dem Klappentext raussuchen stellte sich als ein bisschen schwerer heraus, da alle Beschreibungen, die ich gefunden haben, weder dem Text auf der Innenseite des Buches noch dem Klappentext gleichen. Das war etwas seltsam…

In der Geschichte geht es um Elizabeth, die nichts empfinden kann. Keine Wut, keine Trauer, kein Mitleid.

Doch sie kann diese Gefühle sehen, sie erscheinen ihr als Personen.
Doch die meisten Gefühle meiden sie, da sie nur bei ihr nichts ausrichten können. Nur Fear will mehr über sie erfahren und gibt nicht auf. Doch eine dunkle Gestalt bedroht Elizabeths Leben, um zu überleben muss sie herausfinden wer sie ist.

Upps, ist doch irgendwie sehr nahe an der „echten“ Beschreibung. 😉


Rezension:

Ich fang mal mit dem Cover an, denn das Buch gefällt mir optisch sehr gut! Was man leider nicht auf dem Bild sieht ist, dass vorne auf dem Cover und auf dem Buchrücken die rote Schrift glänzend ist und etwas höher als der Rest des Covers. So kann man, wenn man über das Buch streicht, die Schrift fühlen.

Das Buch ist etwas traurig, da Elizabeth nichts fühlt und so in einer Leere vor sich hinlebt. Jedoch kommt durch Fear und noch einen anderen Jungen ordentlich Abwechslung in ihr Leben.

Die Idee Gefühle als Personen darzustellen hat mich sehr begeistert und ich war richtig fasziniert.

Die Charaktere haben mir ebenfalls gut gefallen. Sie wurden gut dargestellt und waren mir gleich sympathisch. Man konnte sich gut mit ihnen identifizieren und hat sie verstanden. Ich fand es auch sehr spannend von den Gefühlen zu lesen, da die Autorin sehr viele Details eingebaut hat und es interessant ist sich vorzustellen, wie ein Gefühl aussieht und wie es sich verhält.

Ich fand es etwas blöd an Elizabeth, dass sie teilweise gar nichts über ihre Gefühlslosigkeit erfahren wollte, wo ich an ihrer Stelle schon tausendmal ihm Internet gesucht hätte. Ich denke, dass liegt daran, dass keine Emotionen zu ihr vordringen können, jedoch zögerte sich die Geschichte dadurch etwas hin.

Auch taucht eine Liebesstory in der Geschichte auf, die mal etwas anders ist. Zuerst war ich etwas genervt, da ich dachte, dass jetzt wieder die typische Dreierbeziehung heraus gekramt wird, doch ich wurde überrascht.

In dem Buch tauchen viele traurige Themen auf, die trotz der gefühlslosen Hauptperson gut rübergebracht wurden.

Den Schreibstil fand ich total gut! und es wurde an keiner Stelle langweilig. Und am Ende des Buches gibt es noch einmal einen ziemlich unerwarteten „Richtungswechsel“ und eine Art „Geheimnis“ wird aufgedeckt. Mit diesem Geheimnis habe ich gar nicht gerechnet und es hat mich sehr überrascht, da ich diese Idee davor auch noch nicht gelesen hatte! Leider ging es mir dann am Ende aber etwas zu Schnell, an dieser Stelle fehlten mir einfach Details und es war mir zu hektisch.


Fazit:

Insgesamt ein wirklich lesenswertes Buch für etwas Abwechslung neben den üblichen Geschichten!! Das Buch greift eine neue Idee auf und ist.


Habt ihr von dem Buch schon einmal gehört? Wie würdet ihr euch Angst oder Mut als Person vorstellen?

Meine Angst-Gefühls-Person wäre vermutlich eine Art Dementor (aus Harry Potter) in Menschengestalt. Sobald man in anschaut oder er in diene Nähe kommt siehst du schreckliche Dinge von dir oder deinen Personen, die du liebst.

Viele Grüße und noch ein schönen Nachmittag mit ganz viel Zeit zum Lesen wünsch ich euch!
Eure

Alice

5 Gedanken zu “Winterseele; Kelsey Sutton [Rezension]

  1. Hey 🙂
    ich habe das Buch hier Zuhause liegen aber bin noch nicht weit gekommen, weil es mich noch nicht so gepackt hat. Ich bin bei Kapitel 4 und kann mich im Moment nicht dazu aufraffen weiter zu lesen 😀 Die Idee finde ich auch gut mit den Gefühlen als Person jedoch habe ich schon einige Widersprüche entdeckt. Völlig Gefühlslos kann sie niemals sein, weil sie dann nur noch in einer Ecke hocken würde wie tot. (Wie das, was passiert, wenn man den Kuss eines Dementors erfahren hat) Da sie nicht herausfinden will warum sie nichts fühlt ja wohl trotzdem „Desinteresse“ und „Gleichgültigkeit“. Sie würde Fear nicht auffordern es sein zu lassen wenn sie nicht in einer Form genervt sein kann.
    Also ich versteh schon was die Autorin ausdrücke will, aber KOMPLETT Gefühllos ist sie nicht Ansonsten hätte sie auch keinen Grund normal wirken zu wollen, oder?( „Anpassungswille“)
    Ich werde es mit Sicherheit bald zu ende lesen und dann kommt meine Rezension^^
    Schöne Rezension 🙂 und Liebe Grüße^^
    Kira

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Kira,
      Vielen Dank für deinen langen Kommentar. Ich habe mich sehr gefreut, als ich gelesen habe, dass du das Buch auch zuhause und schon angefangen zu lesen hast!

      Das mit der Gefühllosigkeit ist mir auch ein wenig aufgefallen, allerdings glaube ich dass die Menschen im Roman und auch Elizabeth in einer normalen Stimmung leben. Bei ihren Klassenkameraden ist auch nicht immer ein Gefühl in der Nähe und trotzdem liegen sie nicht leblos und lustlos auf dem Boden.
      Ein bischen seltsam ist Elizabeth Verhalten schon und ich kann gut verstehen, was du meinst.
      Ich hoffe das Buch kann dich trotzdem bald fesseln 😉 !!

      Ich bin schon sehr gespannt auf deine endgültige Meinung und Rezension!

      Liebe Grüße
      Alice

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s